Daniel Barenboim – Konzertreihe

Daniel Barenboim – Konzertreihe

Daniel Barenboim zählt zudem ganz großen Stars der klassischen Musik. Seine Karriere läßt sich in Superlativen zusammenfassen. Daniel Barenboim kam 1942 in Buenos Aires, Argentinien zur Welt. Er ist ein argentinisch-israelisch-spanisch-palästinensischer Pianist und Dirigent. Er erhielt zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen, einschließlich des Großen Bundesverdienstkreuzes. In Berlin und Hamburg gibt es die Möglichkeit ihn für einige Gastspiele zu erleben.

Termine:

Mi. 15.11.2017 / 19.30 Uhr
Geburtstagskonzert Daniel Barenboim
Philharmonie Berlin
Berlin

Sa. 20.01.2018 / 20.00 Uhr
Daniel Barenboim – Klavier
Elbphilharmonie – Großer Saal
Hamburg

So. 19.08.2018 / 19.00 Uhr
Daniel Barenboim – Das Waldbühnenkonzert 2018
Waldbühne Berlin
Berlin

1950 gab Daniel Barenboim sein erstes Konzert in Buenos Aires / Argentinien. 1975 wurde er als Nachfolger von Sir Georg Solti Chefdirigent des Orchestre de Paris. Von 1991 bis 2006 war er Chefdirigent des Chicago Symphony Orchestra und seit 1992 ist er Künstlerischer Leiter und Generalmusikdirektor der Staatsoper „Unter den Linden“ in Berlin. Im Juli 2011 teilte die Berliner Senatskanzlei mit, dass Barenboim seinen Vertrag für weitere zehn Jahre bis Ende Juli 2022 verlängert habe.

Von 1981 bis 1999 wirkte Barenboim als Dirigent der Bayreuther Festspiele, wo er „Tristan und Isolde“, „Die Meistersinger von Nürnberg“, „Parsifal“ und die Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“ dirigierte. Von 2006 bis 2011 war Barenboim Hauptgastdirigent der Mailänder Scala und wurde anschließend zum Musikdirektor des Opernhauses ernannt.

Über Carlo LaPadula

Founder & CEO of mySoundbook.eu