Trigger und Willie Nelson

Unter Countrymusic und Gitarren Fans ist Trigger sicher die berühmteste Akustikgitarre der Welt.

Bildergebnis für Willie Nelson Gitarre

Country-Superstar Willie Nelson spielt die Martin N-20 mit Nylonsaiten seit über 45 Jahren bei jedem seiner Konzerte. Was man Trigger ansieht. Trigger, die nach dem berühmten Pferd des Countrysängers Roy Rogers benannt ist bedeutet Willie Nelson viel. 1969 hat er die Martin Gitarre für umgerechnet 750,- $ gekauft. Der Resonanzboden wurde von über hundert Freunden und Mitarbeitern von Nelson unterzeichnet, von Musikern bis zu Anwälten und Fußballtrainern. Anfang der 90er Jahre hatte Nelson finanzielle Probleme und befürchtete dass die US-Steuerbehörden seine Gitarre zur Versteigerung beschlagnahmen würden. Er bat seine Tochter darum, die Gitarre zu verstecken. „Wenn sie mir Trigger wegnehmen“, sagte Willie, „dann hör ich auf“. Doch dazu kam es nicht, seine Fans halfen ihm schickten – unglaublich aber wahr – Schecks und Bargeld mit der Post.

Bildergebnis für Willie Nelson Gitarre

Trigger wäre sicher die erste Million-Dollar-Akustikgitarre geworden wenn es zur Versteigerung gekommen wäre. Auf seinen LPs sind Gitarrentechniker verzeichnet die sich darum kümmern dass Trigger am Leben bleibt. Diese Gitarre von der weltberühmten Firma Martin hat aufgrund ihres Alters schon einen hohen Eigenwert, aber wer sich mit Gitarren auskennt, weiß dass der Preis von Vintage Instrumenten auch viel damit zu tun hat, wer der Besitzer war. Willie Nelson hat in Amerika Kultstatus und eine große Fan-Gemeinde mit Leuten aus allen Gesellschaftsbereichen und diversen politischen Ausrichtungen – von traditionellen Country-Fans bis zu alternativen Hippie-Freaks. Auf Willie Nelsons Alben sind Gastmusiker von Sheryl Crow bis zum Hip-Hop Star Snoop Dogg. Auf Konzerten treten Leute wie Bob Dylan und Neil Young mit Willie Nelson auf. Willie Nelson ist ein richtig guter Gitarrist, der nicht nur die Country-übliche Rhythmusgitarre spielt sondern auch längere Solos. Sein Stil ist beeinflusst durch den Jazzgitarristen Django Reinhardt. Das Loch in Trigger stammt von Fingernägeln und Plektrum. An der  Stelle des Lochs befindet sich bei Western-Gitarren normalerweise ein Plektrumschutz. Bei Trigger nicht, denn sie ist mit ihren Nylonsaiten und von der Form her eigentlich eine Gitarre die für klassische Musik konzipiert ist. Willie Nelson lässt sie durch Tonabnehmer und seine Spielart fast wie eine semiakustische E-Gitarre klingen. Trigger hat einen sehr vollen, runden Ton den man mit stahlbesaiteten Akustikgitarren nicht so leicht spielen kann.