Bonn, Westdeutsche HiFi Tage in Bonn Teil 2

Auf meiner HiFi Reise in Bonn habe ich die Möglichkeit gehabt im Maritim Hotel interessante und individuelle Persönlichkeiten kennenzulernen die ihre aussergewöhnlichen Produkte präsentierten.

Acapella Audio Arts (der Erfinder der sphärischen Hörner)
Vor vierzig Jahren wurde das HiFi-Studio Audio Forum von Alfred Rudolph und Hermann Winters gegründet. Damit verbunden ist natürlich unter HiFi-Fans auch der Name der Lautsprechermanufaktur Acapella Audio Arts. Ich hatte die Möglichkeit mit Alfred Rudolph zu sprechen. Er erzählte mir auch, das eines seiner Referenz Lautsprecher Sphäron „Excalibur“ nach Asien verkauft wurde. Im Raum 250 von Acapella Audio Arts wurde mit Elektronik der Firma Acousence vorgeführt, eine Marke des Vertriebes artistic fidelity von CEO Ralf Koschnicke.

Alfred Rudolph ist in neuer Mission mit dem Plattenlabel „LaMusika Master’s Cut“ sowie diversen Raum-Geräte-Tuning Produkten unterwegs, welche sich hauptsächlich für Tuning und das Setup von hochwertigen Musikanlagen auseinandersetzt. Auf Anfrage können diese extra für den Kunden, u.a. auch für Verstärker hergestellt werden. Es ist wie ein Maßanzug um mit den Acapella Hornsystem perfekt zu harmonisieren. Ziel ist es Live Musik zuhause perfekt zu genießen. Erwähnen möchten wir die Produktion einer Schallplatte mit dem Quartett „Talking Horns“. Darauf enthalten sind u.a. Teile des Jubiläumskonzertes zum 40-jährigen bestehen des Unternehmens.

Weitere Informationen erhalten sie unter: http://www.acapella.de/de/

Bildergebnis für Acapella Audio Parts

Sonus Faber

In einem anderen Raum habe ich u.a. Mamaghani Senior und Junior, Team Chef von Audio Reference getroffen. Audio Reference ist ein Vertrieb für hochwertige HiFi / High End Produkte, welcher u.a. die Marken Audio Research aus den USA und Sonus Faber aus Italien (Klangskulpturen) in seinen Räumen spielte. Dieser Kombi harmonisierte hervorragend zusammen. Von Audio Research war die Stereoanlage bestehend aus Vor (Reference 6),- und Endstufe (VT-80) der neuen Foundation Serie sowie ein Plattenspieler der Marke EAT zu sehen.

Vorgeführt wurde die neue High End Luxus Linie der Lautsprechermanufaktur Sonus Faber „Serafino Tradition“, die traumhaft verarbeitet sind und sich perfekt in jedem Wohnraum integrieren lassen. Der Klang war sehr natürlich, leicht warm, glasklar, sehr entspannend und musikalisch auf hohem Niveau. Denn wer einen Ferrari oder Porsche kauft geht ebenfalls keine Kompromisse ein.

Ein Testbericht über diesen Ausnahmelautsprecher finden Sie in der Fachzeitung HiFi & Records Ausgabe 3 / 2017 ab Seite 21 bzw. auf der Seite des Vertriebes.

https://audio-reference.de/sonus-faber-serafino-tradition/

Gold Note

Ein weiteres Highlight war die Firma Gold Note aus Italien die einen neuen Stand-Lautsprecher vorgestellt hat, in der 13.000 Euro Preisklasse (Paarpreis). Die Lautsprecher waren vom Klang sensationell. Hier habe ich den sympathischen Deutschland Chef Heimo Waltenberger kennengelernt und den Chefentwickler Maurizio Aterini aus Florenz. In einem grossen Raum war Gold Note vertreten, obwohl die XT 7 zierlich ist (110 cm x 36,5 cm x 52,5 cm) lassen sich diese eher in einen Wohnraum integrieren und fallen nicht wie bei manch anderem Hersteller durch die extreme Größe auf. Die Gold Note XT 7 (Bauteile von Mundorf, Clarity, Seas, AMT) spielt auf sehr hohen Niveau und sogar der Tweeter wird in Deutschland hergestellt. Die Gold Note XT 7 spielt in der gleichen Klasse wie die ganz großen und auch bekannten Hersteller z.B. Sonus Faber, Focal, Monitor Audio, Dynaudio, Dali, Naim, TAD (Studio Monitore), KEF, Elac & Co..

Ein idealer Lautsprecher für kleine bis mittelgrosse Räume. Mehr als 50m² werden für die Gold Note XT 7 zum Problem.

http://www.goldnote.it/

Amplifon

Das absolute Highlight waren die Röhrenverstärker des Vertriebes Annasound der Marke Amplifon SET 42 SE ein Röhren-Vollverstärker (Raum 361) und die SET 140 Mono-Endstufen (Raum 362) die ebenfalls mit Stein Music Lautsprecher spielten und für eine klangliche Sensation sorgten.

Über Amplifon haben wir auf mySoundbook bereits im August berichtet. Diese Verstärker spielen nicht nur auf hohen Niveau sie überzeugen auch durch Design und perfekte Verarbeitung.

Vertriebschef Christoph Kaintoch hatte nicht zuviel versprochen. Diese Verstärker gehören in jedes audiophile HiFi Studio und Musikzimmer.

Bildergebnis für Amplifon Röhre

Mehr Infos auf:
http://annasound.de/wp-content/uploads/2017/02/artikel-annasound.jpg

Weitere News über die HiFi Messe in Bonn, die am zweiten Tag deutlich mehr Besucher hatte demnächst hier auf mySoundbook. Ich kann nur jeden empfehlen der sich für Musik interessiert, eine HiFi Messe zu besuchen.

Über Carlo F. L.

Founder & CEO of mySoundbook.eu