A&ultima SP1000M hi-res Audio-Player – die Referenzklasse von Astell & Kern unter den hi-res Digital-Audio-Playern

Das südkoreanische Unternehmen Astell & Kern, das 2013 gegründet wurde legt mit dem A&ultima SP1000M einen weiteren High-End Meilenstein höchster technischer Qualität vor.

Der kompakte „Ultima“ von Astell & Kern hört auf den Namen SP1000M. Er ist deutlich kleiner als der „Über-Player“ SP2000, aber nicht zu klein – und leichter (Aluminium) und somit deutlich mobiler. Bei Hardware, User Interface etc. wurde an nichts gespart. Die Entwickler haben über ein Jahr an der Abstimmung gearbeitet, bis der Kleine die „Ultima“ Auszeichnung verdient. Und tatsächlich, er klingt sensationell! Unter den kompakten DAPs mit Sicherheit der beste weltweit!

Der Astell & Kern A&ultima SP1000M ist der kleine Bruder des prämierten SP1000! Vieles wurde vom SP1000 übernommen, wie z.B. die DAC Chips oder auch die CPU. Aber was sind denn genau die Unterschiede? Einige sind ofensichtlich, wie z.B. das leicht kleinere Format und das geringere Gewicht. Das Gehäuse besteht aus Aluminum und nicht aus Stahl bzw. Kupfer. Andere Unterschiede sind nicht auf dem ersten Blick zu erkennen. Die Leistungsdaten des Kopfhörerverstärker sind nicht ganz auf dem Niveau des SP1000. Der Speicher mit 128 „nur“ halb so Gross. Aber auch bei ihm ist eine MicroSD Erweiterung ohne weiteres möglich.

Technische Details Astell & Kern A&ultima SP1000M hi-res Audio-Player

Im Astell & Kern A&ultima SP1000M übernimmt mit einem AK4497EQ-Dual-DAC wieder ein AKM die D/A-Wandlung und damit eine der Kernaufgaben des DAPs. Der kleine Top-DAP kann damit so gut wie alles an Datenformaten verarbeiteten. PCM bis 32 bit/384 kHz, DSD bis DAS265 (11,2 Mhz). Die eingebauten Verstärkerstufen steuern angeschlossene Kopfhörer sowohl unsymmetrisch als auch symmetrisch an. Der SP1000M lässt sich per DLNA im heimischen WLAN mit allen entsprechenden Audiogeräten vernetzen. Wie alle Geräte der neuen Generationen gibt es für den A&ultima SP1000M sogenannte APKs. Das sind Apps für das A&K eigene Betriebssystem. Damit stehen auf dem mobilen Player jetzt auch Streamingdienste wie Tidal, Spotify, Amazon Music oder Soundcloud zur Verfügung. Die Spielzeit beträgt mit vollen Akkus rund 10 Stunden, der Ladevorgang ist dank USB-C in drei Stunden erledigt.

Die Bedienung des SP1000M erfolgt über das 4,1-Zoll-Touchdisplay, das 720×1280 Pixel auflöst. Die Bedienoberfläche verlangt eine kurze Eingewöhnung, ist danach aber hervorragend zu handhaben. Es gibt auch weiterhin mechanische Bedienelemente. Drei Tasten für Start/Stopp und Titelsprünge in beide Richtungen sowie einen Lautstärkeregler. Der A&ultima SP1000M ist in den Abstufungen der Lautstärkereglung etwas präziser als der A&futura SE1000.

Der Astell & Kern A&ultima SP1000M übertrifft alles bisher bekannte in dieser Klasse. In unserem Shop können Sie das Gerät bestellen.

MacLife Testauszug:

„… Eine echte Wunderwaffe, wenn es um Audioqualität geht, ist der Ultima SP1000 von Astell & Kern. Er ist kein Schnäppchen, aber wer unterwegs beim Klang seiner Musik keine Kompromisse eingehen möchte und etwas Geld übrig hat, sollte sich ernsthaft mit diesem Player auseinandersetzen. Allein das massive Edelstahlgehäuse flößt jedem Musikliebhaber Respekt ein. …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.