Californian Soil „Colored Vinyl Edition“ 2021 von London Grammar

Die Gruppe London Grammar bleibt sich treu und entwickelt sich weiter mit Californian Soil

Das mittlerweile dritte Album Californian Soil des britischen Electronic-Pop-Trios London Grammar basiert auf einem erneuten Gefühl von Extroversion und Energie.

London Grammar machten nie viel Lärm. Nur vier Songs kommen hier ganz ohne Orchester aus. California Soil setzt die Vorliebe der Band fort, Songs zu machen, die wie „Teardrop“ von Massive Attack klingen, nur dass die Streicher üppig und Reids Vocals kraftvoller sind. Das Intro und der Titeltrack sind sehr spannend, mystisch, atmosphärisch und geheimnisvoll. Es erinnert ein wenig an Enya.

Baby it´s you, ein wunderschönes, atmosphärisches Liebeslied mit Unterstützung von Elektronikproduzent George FitzGerald, so dass der Song besonders von der Extroversion und dem schnelleren Tempo profitiert. Der Beat fällt auf Lord it´s a feeling und I need the night mit einem Selbstvertrauen aus, dass die zurückhaltende Musik der Band selten aufbrachte. Der Versuch des Trios, Pop-Crossover zu spielen, ist jedoch seine größte Schwäche: How does it feel, produziert mit Steve Mac (bekannt für Ed Sheerans „Shape of You“). Reid tut ihr Bestes, aber ihr Gesang trifft auf einen etwas steifen und nichtssagenden Groove. Die endlose Wiederholung des Refrains nervt. Wir finden, der schwächste Song des Albums.

Call your friends wird sehr schön gesungen. In dem Song geht es überwiegend darum mit Freunden zu trinken. All my love besteht fast nur von Reids Gesang. Einer der schönsten Songs auf dem Album Californian Soil und sensationell gesungen. Talking ist auch einer der Highlights.

America zeichnet eine faszinierendere Parallele zwischen den falschen Versprechungen einer Nation und denen der Musikindustrie. Das schöne Missing verbindet R&B mit Ambient-Pop. Es führt durch ätherische Klanglandschaften kombiniert mit raffinierten elektronischen Beats.

London Grammar hat es mit California Soil geschaft sich nicht zu wiederholen und nach den ersten beiden Alben If You Wait und Truth Is A Beautiful Thing zu klingen. Das Album ist durch die vielen Klangexperimente absolut hörenswert.

Californian Soil, das Erfolgsalbum

London Grammar Karriere

London Grammar besteht aus drei Mitgliedern Hannah Reid, Dominic „Dot“ Major und Dan Rothman. Sängerin Reid (1989) und Gitarrist Rothman (1989), beide ursprünglich aus London stammend, lernten sich im Studentenwohnheim der Nottinghamer Universität kennen. 2009 gründeten sie London Grammar und traten zunächst nur als Coverband auf. Nachdem Schlagzeuger Major (1991) zur Gruppe hinzugestoßen war, entstanden die ersten eigenen Songs. Es folgten weitere lokale Auftritte vor meist kleinem Publikum, die Band blieb jedoch noch weitgehend unbekannt.

Im Dezember 2012 veröffentlichten die drei Musiker im Internet ihre erste Single Hey Now, mit der ihnen der Durchbruch gelang. Im Februar 2013 kam die EP Metal & Dust auf den Markt. Mit der Single Wasting My Young Years erreichte die Band im Juni 2013 erstmals die britischen Charts. Das Debütalbum If You Wait erschien am 9. September 2013. Das zweite Album Truth Is a Beautiful Thing erschien am 9. Juni 2017. Californian Soil Colored Vinyl Edition ist 2021 erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.