Diana Krall – eine Ausnahmekünstlerin geht auf Welttournee

Diana Krall – eine Ausnahmekünstlerin geht auf Welttournee

Seit 30 Jahren ist Diana Krall im Musikbusiness tätig. Im Rahmen ihrer Welttournee kommt Diana Krall für einige Konzerte nach Deutschland und Österreich. Im Gepäck hat Sie auch Ihr neues Album: „Turn up the Quiet“

 

14. September 2017 / Frankfurt am Main / Alte Oper

15. September 2017 / Berlin / Tempodrom / Berlin

16. September 2017 / München / Philharmonie am Gasteig

18./19. September 2017 / Wien / Wiener Konzerthaus

22. September 2017 / Duisburg / Mercatorhalle Duisburg im CityPalais

23. Oktober 2017 / Stuttgart / Liederhalle (Beethovensaal)

Tickets sind u.a. hier erhältlich:

http://www.eventim.de/

Die Ausnahmekünstlerin Diana Krall kam 1964 in Kanada zur Welt. Ihre Eltern spielen Klavier, die Großmutter ist Sängerin. In Ihrem Elternhaus läuft Klassik und Jazz auf dem Plattenteller. Mit bereits vier Jahren beginnt Diana Klavier zu spielen und hat mit 15 Jahren die ersten bezahlten Auftritte.

Nach einen Wettbewerb erhält Sie ein Stipendium für das renommierte Berklee College of Music. Im Jahr 1980 lernte Sie den Bassisten Ray Brown kennen der die Karriere von Diana nun mehrere Jahre lang fördert. Über Los Angeles und Toronto landet sie 1990 in New York.

1993 erscheint das Debütalbum „Stepping Out“. Tommy LiPuma produziert 1995 „Only Trust Your Heart“. Bereits das nächste Album „All For You“ wird für den Grammy nominiert.

Das Album „When I Look In Your Eyes“ entwickelt sich zu einem Klassiker.
„Ich habe viele Sachen ausprobiert. Es stellte sich immer wieder heraus, dass das Standard-Repertoire mir vom Klavier und den Arrangements her, vom melodischen, harmonischen und textlichen Standpunkt aus am besten liegt. Also mache ich da weiter, denn es ist meine Musik“. (Diana Krall)

„When I Look In Your Eyes“ hält sich 52 Wochen auf Platz eins der Billboard-Jazzcharts. Diana Krall erhält neben einer Nominierung in der Kategorie „Album Of The Year“ zwei Grammys in den Kategorien „Best Jazz Vocal Performance“ und „Best Engineered Album, Non Classical“. Mit dem nächsten Album „The Look Of Love“ kann sie diesen Erfolg noch steigern. Das Album steigt auf Platz neun der Popcharts ein und verkauft in den USA in der ersten Woche 95.000 Einheiten.

Mit „The girl in the other room‘“ veröffentlicht Sie ein Album, das reifer, mutiger und persönlicher klingt als die Vorgänger Alben. Nach einigen Schicksalsschlägen und persönlichen Veränderungen traf Sie Elvis Costello. Durch Ihn erfuhr Sie eine gute und besonders auch inspirierende Wendung. Nach der Hochzeit mit Ihm endet ein großes Kapitel in Ihrem persönlichen Geschichtsbuch das Sie mit dieser CD verarbeitet. Erstmals finden sich auf dieser CD auch Eigenkompositionen, der Grund hierfür war einfach die Tatsache das Diana Krall bisher ein Partner fehlte der in der Lage war, Ihre Geschichten, Gedanken und Gefühle in schöne Songtexte zu übersetzen.

2012 spielt Diana Krall ein Album ein mit Titeln die größtenteils aus dem American Songbook der zwanziger und dreißiger Jahre stammen. Mit diesem Album betrat Diana Krall Neuland.

2015 präsentiert Diana ein Album auf dem Sie Pop Titel interpretiert, u.a. von Elton John, Paul McCartney und den Mama & Papas.

2017 kehrt die Sängerin wieder zu Ihren Wurzeln zurück. Mit „Turn up the Quiet“ präsentiert Diana Krall ihrem Publikum eine Reihe Klassiker aus dem American Songbook in kleiner Besetzung. Dieses Album wird produziert von Tommy LiPuma.