beyerdynamic Amiron wireless – Over-Ear-Kopfhörer

In seiner Klasse gehört der Amiron zu den besten Over-Ear-Kopfhörern. Der Amiron ist neben dem Aventho aktuell das einzige kabellose Modell im On- bzw. Over-Ear-Segment bei beyerdynamic.

Der Amiron verfügt über aktuellste Bluetooth-Technik. Neben AAC wird auch aptX HD unterstützt. Die Tesla-Technologie wird auch im Amiron verwendet. Der Amiron hat klare Strukturen sowie ein eher dezentes Erscheinungsbild. Für den sicheren Transport liegt der Kopfhörer in einem stabilen Hardcase. Der Kopfhörer wurde entworfen mit Kontrasten aus schwarzem Kunststoff und silberfarbenen metallischen Akzenten. Auf dem Kopfband verfügt der Kopfhörer über einen hochwertigen Alcantara-Bezug und sehr weichen Ohrpolstern. Mit seinen 380 Gramm ist der Over-Ear-Kopfhörer kein Leichtgewicht was aber auch am Einsatz der hochwertigen Materialen liegt. Der Kopfhörer sieht sehr hochwertig aus und verspricht eine gewisse Langlebigkeit. Durch den Einsatz von Aluminium an den verstellbaren Kopfhörerbügel rasten diese auch nach mehrmaligem hin und her ein und bieten einen zuverlässigen Halt.

Auch nach langem Tragen bietet der Amiron einen erstklassigen Halt. Aber eigentlich sticht der der Amiron durch den Klang hervor. Der geschlossene Amiron Wireless arbeitet mit der bekannten Tesla-Technologie. Die nach dem Visionär benannte Tesla-Technologie verfügt über einen besonders starken magnetischen Antrieb. Somit läßt sich mit dem eingesetzten Schallwandler ein Frequenzbereich von 5 – 40.000Hz erreichen.

Der beyerdynamic wird dem eigenen Anspruch „Made in Germany“ gerecht.

Für die Steuerung am Kopfhörer selbst verfügt der Amiron über eine Touchoberfläche, die auf der rechten Ohrmuschel untergebracht wurde. Wischbewegungen auf dieser Oberfläche werden in einfache Befehle, wie „Lautstärke runter“ oder „nächster Titel“ umgesetzt. Wer länger den Finger auf dieser Oberfläche belässt, kann auch Assistenzsysteme wie Google oder Siri aktivieren. Wir hatten die Möglichkeit den Kopfhörer ausgiebig zu testen, in dieser Zeit wurden 99% der Bewegungen korrekt erkannt.

Der Akku soll eine Laufzeit von bis zu 30 Stunden ermöglichen. Wir haben bei mittlerer Lautstärke 23 – 24 Stunden Laufzeit erreicht. Ist der Kopfhörer mal leer, dauert das laden etwas über zwei Stunden. Falls keine Steckdose in der Nähe sein sollte, liegt dem Lieferumfang ein Klinkenkabel bei um den Musikgenuss fortführen zu können.

Der Amiron Wireless verfügt über eine Klang-Personalisierung. Es wurde eine App entwickelt, die nach einem Hörtest ein Profil erstellt, welches genau auf das persönliche Empfinden des Nutzers zugeschnitten ist.

Balladen brillieren mit einer sehr harmonischen Wiedergabe. Der Amiron sorgt auch immer für den richtigen Platz der Instrumente und erzeugt ein ansprechendes Bühnenbild.

Bei schnelleren Nummern ist es unglaublich, welche Dynamik der Amiron mitbringt. Der Beat sitzt präsent im Geschehen, geht auch beachtlich in den Frequenzen nach unten, verliert dabei aber nie an Kontur. Der Kopfhörer beweist ein klares Verständnis für Zeitgefühl, Dynamik und um klangliche Akzente zu setzen. Eine meiner Lieblingsnummern Nummern von Aerosmiths „Livin`on the edge“ überzeugt mich das der Kopfhörer auch rocktauglich ist. Alle Elemente wie heftige Gitarrenriffs, ein schnelles Schlagzeug gibt der Amiron ohne Probleme wieder.

Die Verarbeitung bewegt sich auf einem hohen Niveau. Mit dem Amiron Wireless erhält man einen Kopfhörer für sämtliche Musikrichtungen mit einem ausgewogenen Klangbild.

Die Preisempfehlung von beyerdynamic liegt bei 699,- EUR.

In unserem eigenen Shop ist der beyerdynamic Amiron wireless für 599,- EUR erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.