Der neue C3050LE Vintage Verstärker von NAD

Den 50. Geburtstag feiert die ikonische Audiomarke NAD mit einem limitierten Stereo-Vollverstärker

NAD Electronics, die ikonische Audiomarke, die vor 50 Jahren in London gegründet wurde und sich für Leistung, Wert und Einfachheit im Design einsetzt, feiert ihr 50-jähriges Bestehen mit dem C 3050 LE Stereophonic Amplifier, einem neuen integrierten Verstärker in limitierter Auflage. Der C 3050 LE gab auf dem Toronto Audio Fest sein Debüt und ist seit Mitte November zu erwerben. Der Verkaufspreis von 1.972 US-Dollar (1850 Euro) soll an die Anfänge der Marke erinnern. Um das Gründungsjahr von NAD weiter zu verankern, führt das Unternehmen eine limitierte Auflage von nur 1.972 Einheiten durch, von denen jede ein Echtheitszertifikat und eine eindeutige Nummer zwischen 1 und 1.972 enthält.

Mitte November wurde auch „NAD Electronics: 50 Years of Truth in Power“ uraufgeführt – eine 30-minütige Dokumentation mit Archivmaterial und Interviews mit Schlüsselpersönlichkeiten der Marke. Der Auftritt in Toronto war der erste einer Reihe von Jubiläumsveranstaltungen, die bis Mai 2023 mit einer Vorführung im High End München stattfinden werden. Dort wurde die Idee zur Schaffung von New Acoustic Dimensions (NAD) vor einem halben Jahrhundert geboren.

Was der C3050 LE bietet

Basierend auf dem Industriedesign des ursprünglichen 3030-Stereoverstärkers von NAD aus dem Jahr 1974, der seinerzeit 30 Watt/Kanal mit Klasse-A/B-Verstärkung lieferte, feiert der Stereophonieverstärker C 3050 LE die Vergangenheit mit einem ansprechenden Retro-Design mit LED-beleuchteten VU-Metern und ein Holzgehäuse mit Nussbaumfurnier. Mit der neuesten Version des HybridDigital UcD-Verstärkers von NAD – ausgelegt für die Bereitstellung von 100 Watt/Kanal „Full Disclosure“-Leistung an 4 oder 8 Ohm – hochauflösendes Multiroom-Streaming mit MQA-Decodierung und Dirac-Raum Korrektur ist der Verstärker auch zukunftsorientiert.

Trotz seines Vintage-Aussehens basiert der C 3050 LE tatsächlich auf einer erweiterbaren modularen Plattform und wird mit dem MDC2-Modul geliefert. Dieses Modul ermöglicht das drahtloses Streaming über die bewährte App-basierte BluOS-Plattform, die vor mehr als einem Jahrzehnt von der NAD-Muttergesellschaft Lenbrook entwickelt wurde. Neben einer Phonostufe und einem dedizierten Kopfhörerverstärker ist der C 3050 LE mit einem analogen Stereoeingang, optischen und koaxialen Digitaleingängen sowie einem eARC-fähigen HDMI-Anschluss ausgestattet. Er unterstützt Streaming über AirPlay 2 und aptX HD Bluetooth. Der Verstärker bietet außerdem einen Stereo Main In/Pre-Out und einen Subwoofer-Ausgang.

In Übereinstimmung mit den Gründungsprinzipien des ursprünglichen Modells 3030 und des integrierten Verstärkers Modell 3020 aus den späten 70er Jahren (trotz seiner bescheidenen Nennleistung von 20 Watt/Kanal einer der meistverkauften Budget-Verstärker in der HiFi-Geschichte), bietet NAD einen detaillierte Auflistung der gemessenen Leistung des Verstärkers unter der Registerkarte „Spezifikationen“ auf der Produktseite. NAD hat sich immer für die Wahrheit der Spezifikationen eingesetzt und sogar einen eigenen Full Disclosure Power-Standard entwickelt, der die Verstärkerleistung basierend auf realen Hörszenarien im Vergleich zu Laborbedingungen bewertet.

„Die Nennleistung bei einer Frequenz, einem Lautstärkepegel und unter Verwendung einer vereinfachten Testlast ist in Ordnung, um Unterlagen bei Aufsichtsbehörden einzureichen, aber in Wirklichkeit beeinflusst Musik unsere Emotionen, indem sie komplex und dynamisch ist“, sagt Greg Stidsen, Chief Technology Officer von Lenbrook International. „Es ist einfach, einen Verstärker zu bauen, der unter engen Bedingungen gut funktioniert, aber wir sind Musikliebhaber, die Produkte für Musikliebhaber entwickeln, also bewerten wir unsere Verstärker über das gesamte Frequenzband und den gesamten Dynamikbereich, um unseren Kunden eine realistische Erwartung der Verstärkerleistung für alle zu geben die Musik, die ihnen Spaß macht. Das bedeutete oft, dass die Nennleistung der Produkte von NAD auf dem Papier niedriger war als die, die unsere Konkurrenten veröffentlichen würden, aber unsere Bewertungen spiegeln besser den vollen und satten Klang wider, den die großartigen Aufnahmen enthalten.“

NADs prinzipielle Art, Produkte zu entwerfen, spiegelt die Grundwerte der Marke wider, die von Anfang an mit Gründer Marty Borish und dem legendären Verstärkerdesigner Bjorn Erik Edvardsen (beide inzwischen verstorben) präsent waren.

Fortsetzung der Feier im Jahr 2023

Die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum von NAD werden dieses Jahr mit der Einführung des integrierten Verstärkers NAD C 3050 fortgesetzt. Dies ist eine günstigere Version des LE, die im März mit einem empfohlenen Verkaufspreis von ca 1.200 Euro un der Option zum Hinzufügen von BluOS-Streaming und Dirac-Raumkorrektur ausgeliefert werden soll. Das Plug-in-MDC2-Modul wird für ca 500 Euro erwerbbar sein. Die Markteinführung des C 3050 wird von einer Reihe globaler Einzelhandelsveranstaltungen unterstützt, die im März beginnen und bis Mai auf der High End Munich stattfinden.

Um einen NAD-Händler in Ihrer Nähe zu finden, geben Sie einfach NAD in unsere MySoundbook Suchmaschine auf unserer Hauptseite ein https://mysoundbook.eu/

Weitere interessante Artikel rund um Musik, HiFi und Vintage hier: https://mysoundbook.eu/news/vintage-news/

Mehr über NAD:https://nadelectronics.com/about-us/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.