Jeff Rowland – pure Eleganz bis ins Detail,

der HiFi-Hersteller aus Colorado / USA mit den Geräten PSU (Power Storage Unit) und Model 625 S2

Seit mehr als drei Jahrzehnten steht der Name Jeff Rowland für perfekte Musikwiedergabe und zeitloses Design. Seit Anfang 2020 hat der Innsbrucker RB Audio Vertrieb den Vertrieb von Jeff Rowland in Deutschland und Österreich übernommen.

Alle Jeff Rowland Geräte haben eines  gemeinsam. Die extrem gute Verarbeitung, ihr unverwechselbares Design und ihr zeitlos guter Klang getreu dem Firmenmotto

„Magic, engineered daily“.

Die großen Vor- Endstufenkombinationen wie die 625 S2 setzt noch heute Standards für bestmöglichen Klang in einem preislich noch immer nicht abgehobenen Segment. Die perfekt verarbeiteten Gehäuse mit der Wellenoptik sind seit Jahrzehnten Jeff Rowlands Markenzeichen

Wie bei Jeff Rowland schon seit Jahrzehnten beim Vorstufen-Top-Modell üblich, ist auch die Corvus vollsymmetrisch ausgelegt. Alle ankommenden Signale durchlaufen nach der Stufe zur Eingangswahl Lundahl-Transformatoren, um eine hohe Gegentakt-Unterdrückung zur erreichen und Hochfrequenz-Störungen von der Schaltung fernzuhalten. In das Gehäuse der Vorstufe wurde kein Infrarotempfänger integriert. Er sitzt in einem eigenen Alublock und wird über ein arretierbares Kabel mit der Corus verbunden. Auf die meisten Funktionen kann man mit der Fernbedienung direkt zugreifen. Die Signalverarbeitung geschieht auf zwei in jeweils einer eigenen Gehäusekammer untergebrachten, vierlagigen keramischen Leiterplatten.

Es werden geringstmögliche Energieverluste garantiert und eine Vielzahl von Erdungspunkten für die sternförmige Erdung aufgewiesen. So lassen sich auch die kürzesten Signalwege realisieren, die es laut Produktinformation je in einer Jeff-Roland-Reference-Vorstufe gegeben hat. Die Lautstärke kann von null bis 99,5 Dezibel über den Bedienknopf an der Frontplatte sowie über die Multifunktionsfernbedienung eingestellt werden. Durch schnelles Drehen des Knopfes lässt sich die Lautstärke in Schritten von 1,5 Dezibel einstellen. Langsames Drehen ermöglicht eine sehr feine Einstellung in 0,5-Dezibel-Schritten.

Power Storage Unit (PSU)

Der Infrarotempfänger für die Signale der Fernbedienung wurde nicht ins Vorstufengehäuse integriert. Er sitzt einem ebenfalls aus dem Vollen gefrästen, schwarz eloxierten Alublock, der über ein mitgeliefertes, arretierbares Kabel mit der Vorstufe verbunden wird. So wäre sogar die Fernbedienung einer in einem Schrank positionierten Corus möglich. Aus einem deutlich größeren Aluminiumblock wurde das Gehäuse des serienmäßigen, externen Schaltnetzteils der Vorstufe herausgearbeitet. Um der Corus ihr gesamtes klangliches Potential zu entlocken, empfiehlt es sich aber, sie von der Power Storage Unit (PSU) mit Energie versorgen zu lassen. Deren Gehäuse ist minimal größer als das der Vorstufe selbst und beinhaltet neben drei Schaltnetzteilen pro Kanal ein Dutzend Superkondensatoren oder Ultracapcitors. Eine PSU kann neben der Corus auch Jeff Rolands Wandler Aeris und die Phonostufe Conductor mit sauberer Energie versorgen. Die PSU steht mit 10.000 Euro in der Preisliste, bestellt man sie gleich mit der Corus gemeinsam und verzichtet auf das kleine Schaltnetzteil, spart man 1.000 Euro.

Allein schon aufgrund ihrer massiven Gehäuse sind Corus samt dazugehörigem Netzteil und die noch etwas voluminösere PSU alles andere als Leichtgewichte. In Sachen Rhythmik und Dynamik lassen beide Vorstufen keine Wünsche offen. Nach ein paar weiteren Stücken, die die ersten Eindrücke bestätigen, übernimmt dann die Power Storage Unit die Stromversorgen der Corus. Schon nach wenigen Takten ist klar, dass die Vorstufe noch mehr zu bieten hat. Die reine Energie aus der Vielzahl von Superkondensatoren verhilft der Corus zu einer noch weiter ausgedehnten Bühnendarstellung, einem noch ruhigeren, schwärzeren Hintergrund und minimal wärmeren und kräftigeren Klangfarben.

Jeff Rowland Model 625 S2

Die 625 S2 ist aktuell die Referenz Stereoendstufe im Jeff Rowland Programm und arbeitet ganz klassisch nach dem Class A/B-Prinzip. Sie ist vollsymmetrisch als Doppel-Mono-Verstärker aufgebaut und verbraucht, dank ihres modernen, schnellen und sehr leistungsstarken Schaltnetzteils, im Standby-Betrieb kaum einmal 1 Watt.

Die 625 ist eine Stereoendstufe, bei der ein Schaltnetzteil die Energie für eine klassische analoge Endstufenschaltung in symmetrischem Aufbau bereitstellt. Das Schaltnetzteil stellt eine Leistung von 1.500 Watt bereit. Wie schon beim Netzteil der Vorstufe sorgt auch hier ein Leistungsfaktor-Korrekturfilter für sehr sauberen Strom. Die Spannungs- und Class-A/B-Stromverstärkerstufen kommen ohne Über-Alles-Gegenkopplung aus. Wie immer widmet Jeff Rowland auch dem so charakteristisch gestalteten Gehäuse viel Aufmerksamkeit: Es soll Resonanzen kontrollieren, eine außergewöhnlich gute Wärmeableitung garantieren und Schutz vor Hochfrequenz-Einstrahlungen bieten.

Das Model 625 S2 verfügt selbst in tiefen Lagen über ausreichende Leistung, sie spielt völlig souverän und locker. Die Impulse sind fast schon mit einem akustischen Livekonzert vergleichbar. Zudem löst das Model 625 ganz hervorragend auf.

Nach ein bis zwei Stunden im Betrieb wird das Model 625 etwas mehr als handwarm, die Endstufe scheint mit einem nicht geringen Class-A-Anteil zu arbeiten. Die 625 verhält sich eben wie eine klassische analoge Endstufe. Es gibt einen Unterschied, ein potentes Schaltnetzteil stellt den Verstärkerstufen Energie im Überfluss bereit. Seit Jahrzehnten wird dieses Konzept von Chord Electronics bei seinen Verstärkern erfolgreich verfolgt.

Seit vielen Jahren verfolge ich nun schon die einzelnen Modelle von der Jeff Rowland Design Group. Das Model 625 Series 2 ist in allen Bereichen von Verarbeitung, Ausstattung, Design und r Klang auf höchstem Niveau, einfach ein amerikanischer Traum.

Jeff Rowland Vertriebsübernahme

Der RB Audiovertrieb rühmt an den Jeff-Rowland-Geräten sowohl die gute Verarbeitung und das unverwechselbare Design als auch den „zeitlos guten Klang“ gemäß dem Unternehmensmotto „Magic, engineered daily“. Sicherlich einen Hinweis wert ist auch, dass auf Jeff-Rowland-Geräte eine Garantie von fünf Jahren gegeben wird.

Wie der RB Audiovertrieb vermeldet, sind derzeit alle Jeff-Rowland-Komponenten bis auf das Vollverstärker-Topmodell Daemon vorführbereit.

RB Audiovertrieb

Romeo Barisic

Reichenauer Straße 15

6020 Innsbruck

Österreich

Telefon: +43 676 590 6026

email: info@audiovertrieb.com

Über Carlo F. L.

Founder & CEO of mySoundbook.eu