Nakamichi – ein japanischer Pioneer

Nakamichi K.K. (jap.) ナカミチ株式会社, Nakamichi ist ein japanischer Hersteller von High-End-Unterhaltungselektronik und war Vorreiter bei der Entwicklung hochwertiger Kassettendecks.

Etsuro Nakamichi gründete das Unternehmen 1948 in Tokyo als Forschungsinstitut Nakamichi Research. Die Schwerpunkte lagen im Bereich Elektromagnetismus, magnetische Aufnahmetechnik, Akustik und der Kommunikation.

1973 war Nakamichi einer der ersten Hersteller, die Rekorder mit drei Tonköpfen vorstellten, den Nakamichi 1000 und den Nakamichi 700. Damit wurde eine direkte Hinterbandkontrolle möglich, das heißt das Abhören bzw. die Kontrolle des aufgenommenen Musiksignals noch während der laufenden Aufnahme.

In den 1980er Jahren war Nakamichis bekanntestes Gerät das legendäre Kassettendeck Dragon. Eine weitere exklusive Besonderheit bei Nakamichi waren die sogenannten UDAR-Kassettendecks (UniDirectional AutoReverse) der RX-Serie. Hier wurde im Gegensatz zu herkömmlichen Autoreverse-Geräten am Bandende oder auf Tastendruck nicht der Tonkopf gewendet und gleichzeitig die Bandrichtung umgekehrt, sondern über einen speziellen Mechanismus die Kassette im Gerät gedreht. Das geschah genauso schnell wie in herkömmlichen Geräten das Umschalten der Bandrichtung.

Nakamichi stellte in den 1980er Jahren auch alle anderen Komponenten einer damaligen typischen Stereoanlage her, diese erreichten jedoch trotz hoher Qualität nicht annähernd die Bekanntheit und Verbreitung der Kassettendecks. Als eine Erklärung für den eher geringen Markterfolg wird das damals futuristisch und eher nüchterne Design mit teilweise kantigen geometrischen Formen genannt, wobei die Geräte fast durchweg in schwarz gehalten waren. Andere Hersteller von HiFi-Produkten hätten mit ihren Produkten besser den damaligen Kundengeschmack getroffen. Zudem hätte Nakamichi nie eine breite Palette von Geräten in unterschiedlichsten Preisklassen angeboten wie andere Hersteller.

Zum Programm gehörten etwa der 20.000 DM (ca. 20.000 Euro) teure High-End-Plattenspieler TX-1000. Viele dieser Geräte sind bis heute gefragte Gebrauchtgeräte, z.B. die 27 kg schwere Endstufe PA-7e aus den späten 1980er Jahren mit 2 × 330 Watt. Diese kostete etwa 4.500 DM, ca. 4.000 Euro. Der zugehörige Vorverstärker CA-7e kostete 7.000 DM, heute rund 6.200 Euro. Beide Geräte werden heute noch gebraucht zu Preisen von jeweils deutlich über 1.000 Euro gehandelt.

Nakamichi baute in den 1990er Jahren auch CD-Wechsler, die Geräte fasten bis zu 7 CDs. In den 1990er Jahren wurden Kassettendecks nach und nach vom Markt verdrängt. Damit verschwand mit den Kassettendecks auch der stärkste Umsatzbringer. Bis 1993 war das Unternehmen auch auf dem europäischen Markt vertreten, zog sich dann aber wegen Absatz- und Vermarktungsproblemen zurück.

Am 19. Februar 2002 beantragte das Unternehmen ein Insolvenzverfahren nach dem Gesetz über die zivilrechtliche Reaktivierung mit einer Schuldensumme von 20 Mrd. Yen (170 Mio. €). Zum 31. Mai 2008 stellte Nakamichi den Vertrieb von Nakamichi-Produkten ein. In der Zwischenzeit ist aus Nakamichi ein renommierter Hersteller von Car-HiFi geworden, welcher überwiegend von japanischen Kfz-Herstellern eingesetzt wird.

Der Gründer von Nakamichi
Etsuro Nakamichi gründete Nakamichi Research im Jahr 1948. Der Bruder von Niro Nakamichi, war er ein akustischer Ingenieur und Offizier in der japanischen Marine. Am Anfang entwarf und entwickelte Nakamichi tragbare Radios, Tonarme, Lautsprecher und Kommunikationsgeräte. Die Firma, die er später gründete, entwickelte einige der weltbesten Kassettendecks, darunter das weltweit erste 3-Kopf-Kassettendeck. An einem Punkt in der Mitte der 1960er Jahre produzierte das Unternehmen Tape-Decks für eine Reihe von ausländischen Unternehmen wie Ampex, Harman Kardon und Motorola. Seine Firma war auch die erste Lizenzierung Dolby-B Noise Reduction von Dolby Laboratories im Jahr 1969.

Etsuro Nakamichi Stiftung
Die Stiftung widmete sich der Förderung und Entwicklung der klassischen Musik nach Etsuros Willen.

Takeshi Nakamichi
Etsuros einziger Sohn Takeshi Nakamichi trat im April 1972 der Nakamichi Corporation bei. Takeshi ist derzeit Präsident / Repräsentant der Nakamichi Corporation.

Niro Nakamichi
Nachdem Etsuro Nakamichi Nakamichi gegründet hatte, schloss sich sein Bruder Niro an und die beiden Brüder arbeiteten, um das Unternehmen zu entwickeln. Im Jahr 2001 startete Niro Nakamichi, Designer von vielen der historischen Tape-Decks, eine neue Firma, die Mechanical Research Corporation, die Ultra-High-End-Audio-Verstärker und Vorverstärker entwickelte. Jedoch wurden die Produkte nicht mehr weiterentwickelt und eine Reihe von Heimkino-Produkten eingeführt. Das Unternehmen wurde in Niro Corporation umbenannt.

 

 

Über Carlo F. L.

Founder & CEO of mySoundbook.eu