Diana Ross & und das Album „Why Do Fools Fall in Love“

Why Do Fools Fall in Love ist das elfte Studioalbum und das erste Album, das Diana Ross nach dem Verlassen des Motown-Labels aufgenommen hatte, als sie einen 20-Millionen-Dollar-Vertrag mit RCA unterzeichnete. Ross hatte RCA-Präsident Robert Summers ihr Wort gegeben, ein Album für die Weihnachtsverkaufssaison 1981 zu liefern. Das Album erschien im September 1981.

Benannt wurde es nach einem Cover von Frankie Lymon & the Teenagers, das das Album eröffnet. Das Lied Sweet Nothings ist ebenfalls ein Hit aus den 1950ern und wurde von Ronnie Self für Brenda Lee geschrieben. Das Album enthält Kompositionen verschiedener Songwriter, die für Ross geschrieben wurden. Die meisten Kompositionen stammen von Keyboarder Ray Chew. Ross selbst beteiligte sich nur bei Work that Body am Songwriting. Außerdem ist auch eine Soloversion des Duetts Endless Love mit Lionel Richie enthalten. Auch hervorragend das rockige Mirror Mirror.

Why Do Fools Fall in Love beinhaltet einige Musikstile, die Anfang der 1980er populär waren, so unter anderem Disco, eine Art Aerobic-Nummer (Work That Body), ein Rock-’n’-Roll-Lied im Stil der 1950er und mehrere Balladen.

Why Do Fools Fall in Love war für Diana Ross neben Diana das erfolgreichste Album in den 1980ern. Nach dem Album Diana, war es das zweite Ross-Album, das vom Recording Industry Association of America mit Platin ausgezeichnet wurde. In Finnland erreichte das Album Goldstatus. Das Album war das erste, das von der Sängerin selbst produziert wurde, und es wurde ihr zweites RIAA-zertifiziertes Platin-Album. Es wurde auch in Großbritannien und Kanada mit Gold ausgezeichnet. Ross startete eine Welttournee zur Unterstützung des Albums.

Titelliste

Why Do Fools Fall in Love (Frankie Lymon, Morris Levy) – 2:52

Sweet Surrender (Leonard Stack, Cheryl Christiansen) – 4:07

Mirror, Mirror (Michael Sembello, Michael Matkowsky) – 6:06

Endless Love (Lionel Richie) – 4:55

It’s Never Too Late (Dan Hartman) – 3:17

Think I’m in Love (L. Cheryl Taylor) – 4:13

Sweet Nothings (Ronnie Self, Dub Albritton) – 2:59

Two Can Make It (Dean Pitchford, Tom Snow) – 3:23

Work That Body (Diana Ross, Ray Chew) – 4:57

Das Album wurde von einer ganzen Reihe von Sessionmusikern eingespielt, darunter auch bekannte Namen wie; Michael Brecker am Saxophon und Randy Brecker (Bläser).

Dabei sind außerdem:

Don Brooks: Mundharmonika

Franscisco Centeno, Neil Jason: Bass

Ray Chew, Ron Frangipane, Leon Pendarvis: Keyboards

Bert de Coteaux, Rob Mounsey: Bläser, Streichinstrumente

Eric Gale, Jeff Mironov: Gitarre

Leata Galloway, Millie Whiteside: Gesang

Yogi Horton: Schlagzeug

George MacDonald: Perkussion

Pat Renillot: Klavier

Ed Walsh: Synthesizer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.