Modern Vintage – die Fachpresse schrieb:   „Ti amo“ Sonus Faber Amati Homage

Der Stammvater der Geigenbauer-Familie Guarnieri stand Pate für den Namen der Sonus Faber Amati Homage. Den der Geigenbauer Andrea Amati baute mit einer großen Leidenschaft für exakte musikalische Wiedergabe Musikinstrumente. Diese wurden hergestellt aus reinen und hochwertigem Walnuss-Hölzern. Seine Geigen gelten bis heute als perfekt und fast unbezahlbar.

Der erste kleine edle Kompakt Lautsprecher von Sonus Faber hieß Parva (siehe Bild unten) und wurde 1983 vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt machte ich meine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann (Unterhaltungselektronik) und Italien hatte bei der WM 1982 in Spanien ein Jahr zuvor den Weltmeistertitel geholt.

Die Firma Sonus Faber (gegründet von dem Visionär und Entwickler Franco Serblin) war in den 70er und 80er Jahren bekannt für die Herstellung hochwertiger und klanglich traumhafter 2-Wege Kompaktlautsprecher. Diese hatten damals eine Verarbeitungsqualität wie kein anderer Hersteller. Nicht weit von Vicenza der Heimatstadt von Sonus Faber liegt in 60 Kilometer Entfernung die weltberühmte Stadt Verona. Die u.a. bekannt ist für die berühmtesten Geigenbauer Familien aller Zeiten wie Guarneri, Stradivari, Ruggieri, Guadagnini und natürlich Amati. Auch die Konzerte von Startenor Luciano Pavarotti in der berühmten Arena di Verona machten diese wunderschöne Stadt weltbekannt.

Sonus Faber Amati Homage – traumhaftes Design

Doch zurück zum Lautsprecher Sonus Faber Amati Homage (siehe Bild). Um das Jahr 2.000 zählten diese vom Design mitunter zu den schönsten Lautsprechern der Welt. In jedem Wohnzimmer waren sie ein Blickfang und stellten mit ihrer Hochglanz, feuerroten leicht orange rötlichen Struktur eine restaurierte Biedermeier Kommode in den Schatten.

Mehrere Schichten Ahornholz wurden für die Amati Hommage ausgesucht. Es werden auch verschiedene Holzarten mit verschiedenen Härte- und Holzdichten verwendet, wie z.B. Linde und Wallnuss. In einem intensiven Arbeitsprozess nach alter Instrumentenbauer Tradition wurden diese geschliffen, geleimt und gehobelt in reiner Handarbeit bis zur Perfektion.

Am Ende dieser unglaublichen Konstruktion wurden für die Seitenteile mindestens 21-schichtige Planken, mit Polymer verleimt und in der klassischen Heißpressung der Geigenbauer zu Ihrer spezifischen Rundung geformt. Dank dieser Form ohne parallele Wände bekommen stehende Welle im Gehäuse kaum große Chancen. Von einem Millimeter zum nächsten finden sie andere Längen vor, Aufschaukeln an neuralgischen Stellen ist damit praktisch ausgeschlossen. Boden und Oberseite des Gehäuses sind aus massivem Ahornholz. Die Seiten werden von Planke zu Planke mit geschwärzten und gehärteten dünnen Lagen Ahorn verbunden.

Einzigartiges Lackfinish bei Sonus Faber

Das Lackfinish hat Sonus Faber zu einem eigenen Thema gemacht. Ganze sechs Monate hat die endgültige Hochglanz Lack Tinktur benötigt, bis sie vollendet wurde. Der farbige Grundstoff ist derselbe, den die Geigenbauer seit Jahrhunderten für Ihre Instrumente verwenden. Ein Pulver, das aus einer Frucht aus Malakka in Malaysia gewonnen wird. Dieses Pulver lösen die Boxenbauer mit Terpentin aus venezianischen Lärchen und erhalten damit eine rote Tinktur mit der traditionellen Bezeichnung Drachenblut. Vermischt mit Ingredienzien wie Gummi Gutti (Harz des Gamboge-Baums) und Kopalharz und in zehn Schichten aufgetragen, schenkt es der Amati Ihre unvergleichlich edel-rötlich schimmernde Oberfläche. Die Herstellung dieses Meisterwerk ist wirklich sehr komplex.

Doch kommen wir noch zur Technik. Die Amati ist ein komplexes 3-Wege System mit vier Chassis. Also ein Hochtöner, ein Mitteltöner und zwei Basstreiber. Die Konstruktion ist ein Bassreflex-system der Extraklasse. Die Membranen sind aus Carbonfasern und die Staubschutzkappe aus reinem Aluminium. Verwendet werden ausschließlich beste Materialien wie z.B. die Kalotten- Spezialisten Scanspeak aus Dänemark für den Hoch,- und Mittelton Bereich.

Sonus Faber Amati Homage als Wertanlage

Die Sonus Faber Amati Homage ist einer der klanglich besten und schönsten Lautsprecher die es am secondhand Markt zu kaufen gibt. Jedoch sind diese Boxen sehr selten zu finden. Damals kosteten diesen Klangskulpturen ca. 32.000 Mark das Paar, heute im Jahr 2021 liegt das Nachfolgermodell Sonus Faber Amati Tradition bei ca. 27.000 Euro das Paar. Falls Sie also eine Sonus Faber Amati Homage für 8.000 – 10.000 Euro das Paar entdecken, rate ich Ihnen diese zu kaufen.

Ein deutsches Fachmagazin zitierte 1999: Die Kunst des Lautsprecherbau auf die Spitze getrieben, die Opern, Klassik Konzerte, Jazz, Blues oder Rock-Pop in einer Klarheit darstellt, wie kein anderer uns bekannter Lautsprecher in dieser Preisklasse.

Noch nie sah Vintage so edel aus. Ich liebe diesen Lautsprecher!

Über Carlo F. L.

Founder & CEO of mySoundbook.eu